Videos

Raufen nach Regeln

Das Projekt „Raufen nach Regeln“ startete 2012 durch den Ringen-Bundesligisten ASV Mainz 88. Die neue Projektreihe im Jugendhilfezentrum „Lionhof e.V.“ begann Sommer 2016. Unter der Leitung des Sportwissenschaftlers und ehrenamtlichen Projektleiters, Baris Kayar, wurde „Raufen nach Regeln“ um weitere Elemente aus dem Martial Arts/Kampfkunst ergänzt. So werden für Einheimische und Geflüchtete Kinder, Mädchen, Jungs und Erwachsene vielfältige Trainingseinheiten mit Elementen aus dem Ringen, Judo, Taekwondo, Kickboxen, Boxen uvm. geboten. Allein das Angebot des gemeinnützigen Vereins wird von 8 Trainierinnen und Trainer begleitet und für andere gemeinnützigen Vereine, Schulen und Sportevents angeboten. Durch die erfolgreiche Wirkung des Projekts, wurde „Lionhof e.V.“ 2017 durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz zum Stützpunktverein „Integration durch Sport“ ernannt.